Referenzen

Neubau Zubringerbahn Bergbahnen Mellau

Neubau Zubringerbahn Bergbahnen Mellau
Ausschreibung, technische und geschäftliche Oberleitung, örtliche Bauleitung, Kostenmanagement, teilw. Projektleitung
Bauherr: Bergbahnen Mellau GesmbH & Co KG, 6881 Mellau

Die bestehende Zubringerbahn der Bergbahnen Mellau (Mellaubahn) aus dem Jahre 1972 (Umbau 1982) wird ersetzt und muss einer neuen Zubringerbahn weichen. Die bestehende Bahn ist eine 4er-Kabinen-Einseilumlaufbahn, die Talstation befindet sich am Ortsrand von Mellau auf 710 m und die Bergstation auf der Rossstelle auf 1400 m. Diese Bahn wird komplett abgerissen und durch eine 10er-Gondel-Einseilumlaufbahn ersetzt. Die Gebäude werden an den selben Stellen wieder errichtet, nur größer. Durch diesen Neubau wird die bestehende Förderleistung von ca. 1400 Personen pro Stunde auf 3150 Personen pro Stunde erhöht. In der Talstation kommen zu den normalen Räumlichkeiten für den Bahnbetrieb auch ein Cafe sowie eine Apres Ski Bar mit Terrasse, ein Sportshop, ein Schiverleih, ein Schidepot, eine Tiefgarage sowie die gesamten Verwaltungsräumlichkeiten zur Ausführung. In der Bergstation soll es zu den normalen Räumlichkeiten der Bahn auch eine Garage für die Pistenwalzen, ein Kindergarten, sowie ebenfalls ein Schidepot geben. Neu ist auch die großzügige Eingangshalle mit innenliegendem Kassabereich sowie komfortablem Zugang zum Bahnsteig über eine neue Rolltreppe. Diese 10er-Einseilumlaufbahn ist einer der ersten in Vorarlberg und vorallem die 10er-Bahn mit dem längsten Bahnhof und daher mit dem komfortablesten Ein- und Ausstieg. Ebenfalls kommt bei dieser Bahn der stärkste DSG-Antrieb, den es derzeit gibt, zur Ausführung. Die Investitionskosten belaufen sich auf ca. 20 Millionen Euro. Die Gebäude werden geplant vom Büro Frick Architekt ZT GmbH, die Seilbahntechnik wird vom Büro Salzmann Ing. geplant. Geplante Bauzeit ist von April bis Dezember 2015.

Sanierung und Erweiterung Hauptschule Doren

Sanierung und Erweiterung Hauptschule Doren
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Öko-Überwachung

Bauherr: Gemeinde Doren Immobilienverwaltungs GmbH + CO.KEG, 6933 Doren

In Doren wird die mittlerweile in die Jahre gekommene Hauptschule generalsaniert und um einen Turnsaal erweitert. Im Zuge dieser Generalsanierung wird auch die Aussenanlage neu angepasst und erweitert. Diese Generalsanierung wird auch zum Anlass genommen, die Klassenräume und einige Lernlandschaften für die neue Mittelschule zu erweitern. Auch technisch wird die Schule auf den heutigen Stand der Technik gebracht und um eine Hackschnitzelheizung erweitert. Die Zu- und Umbauarbeiten werden geplant vom Architekturbüro Dipl.-Ing. Markus Thurnher. Geplante Bauzeit von Mai 2011 bis September 2012.

Neubau Einkaufszentrum KaDeW Egg

Neubau Einkaufszentrum KaDeW Egg
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, teilw. Projektsteuerung, Kostenmanagement

Bauherr: KaDeW Immobilien GmbH & Co KG, 6863 Egg

In Egg entsteht ein neues Einkaufszentrum. In diesem Einkaufszentrum soll neben einer grosszügigen Tiefgarage ein Lebensmittelgeschäft und 5 - 10 weitere Geschäftslokale platz finden. Der Neubau mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 5.000 m² und einem Bruttorauminhalt von ca. 28.000 m³ wird in Massivbauweise erstellt und mit einer Holzfassade verkleidet und wird nach den Entwürfen und den Planunterlagen vom Architekturbüro Baumschlager & Eberle gebaut. Geplante Bauzeit von August 2010 bis März 2012.

Neubau Sonne Lifestyle Resort Mellau

Neubau Sonne Lifestyle Resort Mellau
örtliche Bauleitung

Bauherr: Hotel Sonne Mellau GmbH, 6881 Mellau

Die alte "Sonne" in Mellau, wo auch die über alle Grenzen hinaus bekannte und legendäre Disko "Tenne" beherbergt war, wurde komplett abgerissen. An der selben Stelle wurde ein von Grund auf komplett neu erbautes Hotel bzw. Lifestyle Resort errichtet. Sämtliche Abbrucharbeiten und Neubauarbeiten wurden in einer Bauzeit von nur 8 Monaten ausgeführt. Das neu errichtete Lifestyle Resort Sonne Mellau besteht aus einem Hotel mit 96 Betten der 4-Sterne S Kategorie, einer großen Wellnesslandschaft, einem grossen Seminar- und Veranstaltungsbereich sowie dem traditionellen Gasthaus "Zur Sonne". Nähere Informationen unter www.hotel-sonne-bregenzerwald.at

Umbau Gösserbräu Bregenz

Umbau Gösserbräu Bregenz
Ausführungsplanung, Projektleitung, Ausschreibung, BauKG
Bauherr: Haberkorn GösserBräu Immobilien GmbH, 6900 Bregenz

Mitten in Bregenz steht das bereits in die Jahre gekommene Gasthaus Gösserbräu. Dieses Gasthaus mit dem bekannten Gössersaal soll generalrenoviert werden und auch technisch an den heutigen Stand der Technik angepasst werden. Neben dem traditionellen Auftreten sollen auch moderne Einflüsse in der Planung berücksichtigt werden. Bearbeitungszeitraum Februar 2013 bis Februar 2014.

 Umbau Dorfpark Götzis

Umbau Dorfpark Götzis
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, teilw. Projektsteuerung, Kostenmanagement
Bauherr: Sutterlüty Dorfpark Götzis GmbH & Co KG, 6863 Egg

Der in die Jahre gekommene Dorfpark mitten in Götzis wird umgebaut und renoviert. Dieser Dorfpark beherbergt im Erdgeschoss eine Bank sowie mehrere Mietflächen und in den Obergeschossen ist ein Hotel untergebracht. Die Mietflächen werden neu gestaltet und optisch sowie auch technisch aufgerüstet. Das bestehende Hotel wird um fast 40 Zimmer erweitert und komplett umgebaut. Es wird auch der gesamte Eingangsbereich sowie Empfangsbereich umgestaltet. Insgesamt soll das fertige Hotel dann 85 Zimmer beherbergen, einen Frühstücksraum samt Lobby und Empfangshalle sowie mehrere Tagungsräume. Die Zu- und Umbauarbeiten werden geplant vom Architekturbüro Baumschlager & Hutter. Geplante Bauzeit von Oktober 2013 bis Mai 2014.

Generalsanierung Hotel Bären Mellau

Generalsanierung Hotel Bären Mellau
Ausschreibung, technische und geschäftliche Oberleitung, örtliche Bauleitung, BauKG, Kostenmanagement
Bauherr: Hotel Bären GmbH & Co KG, 6881 Mellau

Der geschichtsträchtige Bären im Zentrum von Mellau und das darin befindliche und in die Jahre gekommene Hotel werden generalsaniert. Das gesamte Hotel mit den bestehenden Zimmern wird saniert und teilweise neu ausgebaut. Weiters wird das Hotel um sieben Zimmer, eine Saunalandschaft, einen Ruheraum sowie ein Tagescafe erweitert. Die neuen Zimmer werden alle mit einer großzügigen Dachterrasse ausgestattet. Das Hotel verfügt künftig auch über einen Leseraum sowie einen Seminarraum. Bei dieser Generalsanierung wird auch die gesamte Technik auf den neuesten Stand gebracht. In diesem Zuge wird auch die gesamte Aussenanlage erneuert und auch eine Terrasse vor dem neuen Cafe geschaffen. Bei dieser Generalsanierung wird auch das Lokal s'Bärle, welches sich im Erdgeschoss des Gebäudes befindet, auch komplett neu umgebaut. Die Generalsanierung wird geplant vom Architekturbüro Architektur Frick ZT GmbH. Geplante Bauzeit ist von April bis Oktober 2015.

Umbau Vorarlberger Wirtschaftspark Götzis

Umbau Vorarlberger Wirtschaftspark Götzis
örtliche Bauleitung, BauKG
Bauherr: VWP Liegenschaftsmanagement GmbH, 6850 Dornbirn

Der Vorarlberger Wirtschaftspark in Götzis wird größtenteils abgerissen aber zwei Bauteile bleiben jedoch bestehen. Diese zwei Baukörper werden komplett entkernt und komplett neu ausgebaut bzw. erhalten ein neues Fassadenkleid. Auf der Fläche der Abbruchbauteile sollen drei Neubauten entstehen. Die Umbaugebäude sollen dann attraktive gewerbliche Mietflächen beherbergen wobei die Neubauten dann als Wohnbauprojekte errichtet werden. In der ersten Bauetappe sollen die gewerblich genutzten Bauteile umgebaut werden. Die Umbauarbeiten werden geplant vom Architekturbüro Baumschlager & Eberle. Geplante Bauzeit von September 2013 bis August 2015.

Neubau Wohn- und Gewerbeobjekt Mittelberg

Neubau Wohn- und Gewerbeobjekt Mittelberg
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement
Bauherr: wohn-form.at, 6850 Dornbirn

In Mittelberg, einem Tourismusort im Kleinwalsertal, entsteht mitten im Zentrum ein Wohn- und Gewerbeobjekt. Dieses Gewerbeobjekt soll nach Fertigstellung im Erdgeschoss einen Lebensmittelmarkt beherbergen und im Obergeschoss 16 Wohneinheiten, welche teilweise zweigeschossig ausgeführt werden. Unterirdisch soll eine zweigeschossige Tiefgarage ausgeführt werden, welche mit dem Erdgeschoss und dem Obergeschoss mittels Aufzügen verbunden ist. Durch dieses Projekt soll die Nahversorgung im Kleinwalsertal wieder sicher gestellt werden. Die Wohnungen werden in der Förderstufe 3 ausgeführt. Die Fassade soll aus Holz ausgeführt und einem alten Heustadel nachempfunden werden. Dieses Wohn- und Gewerbeobjekt wird vom Architekturbüro Nägele Waibel ZT GmbH geplant. Geplante Bauzeit ist von März 2014 bis September 2015.

Neubau Rossstelle Bergbahnen Mellau

Neubau Rossstelle Bergbahnen Mellau
örtliche Bauleitung, Bauherrn-Beratung
Bauherr: Bergbahnen Mellau GesmbH & Co KG, 6881 Mellau

Im Schigebiet der Bergbahnen Mellau wird anstelle der Doppelschleppanlage Rossstelle eine neue 8-Sesselbahn errichtet. Hier wurde zuerst die Doppelschleppliftanlage zurückgebaut und abgebrochen und an ähnlicher Stelle kommt die neue Sesselbahn zur Ausführung. Für diese Sesselliftanlage sind vorallem im Bereich Tal- sowie Bergstationen größere Erdarbeiten notwendig, um die Gebäude und die Sesselbahn überhaupt realisieren zukönnen. Für die Talstation wird ein neues Stationsgebäude errichtet, welches künftig in einem Schindelkleid erstrahlen soll. Der Startschuss für dieses Projekt ist erst im August 2013 gefallen, die Fertigstellung dieses Projektes soll jedoch noch pünktlich zum Saisonsstart Winter 2013 / 2014 erfolgen. Eine große Herausforderung stellen hier sicher die umfangreichen Erdarbeiten vor den herannahenden Wintermonaten dar, da doch insgesamt ca. 20.000 m³ Aushubmaterial bewegt werden müssen. Geplant werden diese Arbeiten vom Ingenieurbüro Salzmann Ing. was die Seilbahntechnik betrifft und von der ARGE Frick + Winkel was die Stationsgebäude betrifft. Geplante Bauzeit von August bis Dezember 2013.

Umbau Herburg Hotel Bad Reuthe

Umbau Herburg Hotel Bad Reuthe
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Kostenmanagement
Bauherr: Bad Reuthe Frick GmbH, 6870 Reuthe

Das in die Jahre gekommene Haus Herburg des Hotelkomplexes Hotel Bad Reuthe wird in den Rohbau zurückgeführt, aufgestockt und komplett neu ausgebaut. Durch diesen Umbau bzw. diese Erweiterung sollen dann im neuen Haus Herburg 40 Zimmer entstehen. Die Umbauarbeiten bzw. Erweiterungsarbeiten werden im laufenden Betrieb des übrigen Hotelkomplexes ausgeführt. Auch das Erdgeschoss, in dem die gesamte Hotelküche untergebracht ist, bleibt während der Umbauarbeiten in Betrieb. Durch den Umbau im laufenden Hotelbetrieb, die vielen Anschlüsse dieses Objektes an andere Objekte sowie die kurze Bauzeit sind die großen Herausforderungen dieses Projektes. Geplant werden diese Umbau- und Zubauarbeiten vom Architekturbüro DI Bernd Frick. Geplante Bauzeit ist von März bis Sempember 2014.

Erweiterung Hotel Bad Reuthe

Erweiterung Hotel Bad Reuthe
örtliche Bauleitung, BauKG, Kostenmanagement
Bauherr: Bad Reuthe Frick GmbH, 6870 Reuthe

Beim Hotel Bad Reuthe wird die bestehende Hotelanlage erweitert. Die bestehenden Gebäude werden um eine Parkgarage mit ca. 150 Stellplätzen, einem neuen Biomasseheizwerk für die gesamte Hotelanlage sowie einem weiteren Speisesaal erweitert. Die Erweiterungsarbeiten werden nacheinander in Etappen ausgeführt. Die Bauarbeiten sind während des laufenden Hotelbetriebes auszuführen und sind durch die Komplexheit der bestehenden Gebäude sowie der geplanten Bauwerke mit erschwerten Platzverhältnissen umzusetzen. Durch die schwierigen Baugrundverhältnisse sind auch umfangreiche Gründungsarbeiten notwendig. Geplante Bauzeit von Juni 2012 bis Dezember 2013.

Ausbau Haus Gopf Bad Reuthe

Ausbau Haus Gopf Bad Reuthe
örtliche Bauleitung, BauKG

Bauherr: Bad Reuthe Frick GmbH, 6870 Reuthe

Im Kurhotel Bad Reuthe wird im Haus Gopf eine Arztpraxis errichtet und neu ausgebaut. Diese Arztpraxis beinhaltet zwei Behandlungsräume, einen Röntgenraum, eine Empfangshalle mit Wartebereich und ein Büro. Weiters verfügt diese Arztpraxis über einen grosszügigen Ruheraum sowie Sozialräume. Die Arztpraxis erstreckt sich über zwei Geschosse und soll nicht nur den Hotelgästen sondern auch anderen Leuten dienen. Anfang Jänner 2010 wird diese Arztpraxis seiner Bestimmung übergeben.

Umbau Kurabteilung Bad Reuthe

Umbau Kurabteilung Bad Reuthe
örtliche Bauleitung, BauKG

Bauherr: Bad Reuthe Frick GmbH, 6870 Reuthe

Die in die Jahre gekommende Kurabteilung im Hotel Bad Reuthe wird in vier Abschnitten während dem laufenden Hotel- und Kurbetrieb bis auf die tragenden Konstruktionen zurück gebaut, auf den heutigen Stand der Technik gebracht und komplett neu ausgebaut. Eine große Herausforderung ist der laufende Hotelbetrieb sowie ein straffer Bauzeitplan. Nähere Informationen unter www.badreuthe.at

Abbruch und Neubau Sport Kessler Riezlern

Abbruch und Neubau Sport Kessler Riezlern
örtliche Bauleitung, BauKG
Bauherr: Sport Kessler e.U., 6991 Riezlern

Das in die Jahre gekommene Sportgeschäft Kessler direkt an der Walserstraße wurde komplett abgebrochen und an derselben Stelle wieder ein komplett neues Sportgeschäft errichtet. Das bestehende Sportgeschäft war eingeschossig, der Neubau soll nun zweigeschossig errichtet werden. Auch flächenmässig soll das neue Sportgeschäft fast doppelt so groß werden. Der Neubau soll im Erdgeschoss komplett aus Sichtbeton erstellt werden und das Obergeschoss in Holzbauweise. Das geplante Gebäude soll architektonisch sehr anspruchsvoll werden und wird in Riezlern sicher ein markantes Gebäude abgeben. Die Abbruch- und Neubauarbeiten werden geplant vom Architekturbüro Wurzer.Nagel ZT GmbH. Geplante Bauzeit ist von Mai bis Oktober 2014.

Umbau Raiffeisenbank Sulzberg

Umbau Raiffeisenbank Sulzberg
örtliche Bauleitung, BauKG
Bauherr: Raiffeisenbank Weissachtal eGen, 6934 Sulzberg

In Sulzberg wird bei der bestehenden Raiffeisenbank die gesamte Schalterhalle sowie die Verwaltungsbüros auf den Rohbau zurückgebaut, umgebaut und komplett neu ausgebaut. Auch die Fassade sowie die gesamte Aussenanlage wird in diesem Zuge erneuert sowie das gesamte Gebäude auch technisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Herausforderung ist hier sicher der ununterbrochene und laufende Bankbetrieb. Der Bankbetrieb wird innerhalb des Gebäudes umgelagert und provisorisch weiterbetrieben. Die Aussenfassade soll dann in gebogener Form in einem neuen Kupferkleid erstrahlen. Diese Umbauarbeiten werden geplant vom Architekturbüro Gruber + Locher. Geplante Bauzeit von März bis Oktober 2013.

Neubau Sutterlüty Stiegstrasse Rankweil

Neubau Sutterlüty Stiegstrasse Rankweil
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, teilw. Projektsteuerung, Kostenmanagement
Bauherr: Sutterlüty Immobilien GmbH & Co KG, 6863 Egg

In Rankweil entsteht direkt an der Stiegstrasse ein neuer Sutterlüty-Markt. Der Lebensmittelmarkt wird als moderner Holzbau ausgeführt. Die Neubauarbeiten sollen in einer sehr kurzen Bauzeit ausgeführt werden. Entworfen und geplant wurde dieser Neubau vom Architekturbüro Hermann Kaufmann ZT GmbH. Geplante Bauzeit ist von Juni bis Dezember 2014.

Umbau Sutterlüty Achpark Lauterach

Umbau Sutterlüty Achpark Lauterach
Ausführungsplanung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG,
teilw. Projektsteuerung, Kostenmanagement
Bauherr: Sutterlüty Immobilien GmbH & Co KG, 6863 Egg

Der bestehende Sutterlüty Markt im Achpark Lauterach wird in vier Etappen bei laufendem Betrieb umgebaut. Gleichzeitig wird dieser Markt auf den neuesten Stand der Technik gebracht und alle Haustechnikkomponenten werden erneuert. In diesem Zuge wird der Markt auch mit einem neuen und größeren Marktleiterbüro sowie einem "Gusto-Bereich" erweitert. Eine große Herausforderung bei dieser Baustelle ist sicher, dass die Umbauarbeiten während dem laufenden Verkaufsbetrieb stattfinden und die Haustechnik umgebaut werden muss trotz Aufrechterhaltung der Technik in der reduzierten Verkaufsfläche. Geplante Bauzeit von Mai bis Dezember 2013.

Neubau Sutterlüty Lochau

Umbau Sutterlüty Lochau
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, teilw. Projektsteuerung, Kostenmanagement

Bauherr: Sutterlüty GmbH, 6863 Egg

Der Sutterlüty Markt Lochau soll bis auf die Fundamente abgebrochen werden und an der selben Stelle neu und in geänderter Form wieder errichtet werden. Der Lebensmittelmarkt wird als moderner Holzbau ausgeführt. Der Umbau soll bei laufendem Marktbetrieb erfolgen. Entworfen und geplant wurde dieser Umbau bzw. Neubau vom Architekturbüro Hermann Kaufmann. Geplante Bauzeit August 2010 bis April 2011.

Umbau Sutterlüty Götzis

Umbau Sutterlüty Götzis
örtliche Bauleitung, BauKG, teilw. Projektsteuerung
Bauherr: Sutterlüty Immobilien GmbH & Co KG, 6863 Egg

In Götzis Zentrum hat die Firma Sutterlüty ein bestehendes Verkaufslokal erworben. Dieses bestehende Verkaufslokal wird in ein Lebensmittelgeschäft, in einen Ländlemarkt, umgebaut. Die Umbauarbeiten sollen in einem Zeitfenster von 2 Monaten erfolgen und die Räumlichkeiten werden in dieser Zeit umfangreich umgebaut. Auch die Haustechnik wird an den heutigen Stand der Technik angepasst. Geplante Bauzeit von Mai bis Juni 2012.

Neubau Gewerbegebäude Elektrotechnik Fink Riefensberg

Neubau Gewerbegebäude Elektrotechnik Fink Riefensberg
Einreichplanung, Ausführungsplanung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektsteuerung, Kostenmanagement
Bauherr: AHFI OG, 6943 Riefensberg

In Riefensberg wird für das Elektrounternehmen Fink ein Gewerbegebäude als Neubau errichtet. Das neue Firmengebäude wird als zweigeschossiger Massivbau errichtet. Dieses Betriebsgebäude wird als Niedrig-Energiehaus ausgeführt und soll über eine PV-Anlage auf dem Dach verfügen. Das Gebäude wird bestmöglich in die bestehende Hanglage integriert. Untergebracht wird in diesem Gebäude sowohl die Produktionsräumlichkeiten, Lagerräumlichkeiten, Technikräume und Sanitärräume sowie auch Büro- und Besprechungsräumlichkeiten. Geplante Bauzeit von Juni bis Dezember 2014.

 Sanierung Bestandsgebäude Marktstrasse Hohenems

Sanierung Bestandsgebäude Marktstrasse Hohenems
Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG
Bauherr: Lacha & Partner GmbH, 6845 Hohenems

Die in die Jahre gekommenen Gebäude Marktstrasse 28 und 30 in Hohenems werden komplett saniert und umgebaut. Diese zwei Gebäude stehen in einer durchgehenden Häuserzeile in der Hohenemser-Innenstadt und stehen auf Grund der alten Bausubstanz unter Denkmalschutz. Im Zuge dieses Umbaues werden im Erdgeschoss gewerbliche Mietflächen und in den Obergeschossen Wohnungen errichtet. In diesem Zuge wird alles bis auf die tragende Bausubstanz zurückgebaut, teilweise werden Gebäudeteile erweitert und dann das gesamte Gebäude komplett neu ausgebaut, unter Einhaltung sämtlicher Auflagen des Denkmalschutzes. In diesem Zuge wird auch die gesamte Haustechnik erneuert. Durch die Auflagen des Denkmalschutzes und des innerstädtischen Baustellenbereiches ist die Umsetzung dieses Projektes eine große Herausforderung. Geplant werden diese Umbauarbeiten vom Architekturbüro Nägele Waibel ZT GmbH. Geplante Bauzeit von Dezember 2013 bis September 2014.

 Umbau Volksschule Riefensberg

Umbau Volksschule Riefensberg
örtliche Bauleitung, BauKG, Öko-Überwachung
Bauherr: Gemeinde Riefensberg, 6943 Riefensberg

In Riefensberg wird die in die Jahre gekommene Volksschule thermisch saniert und in diesem Zuge auch geringfügig umgebaut und erweitert. Der Umbau der Volksschule Riefensberg wird vom Architekturbüro Gruber + Locher geplant. Geplante Bauzeit ist von Juni bis September 2011.

Umbau Geschäftshaus Edith`s Bizau

Umbau Geschäftshaus Ediths Bizau
örtliche Bauleitung, BauKG, Energieausweis, Ausschreibung

Bauherr: Frau Gmeiner, 6874 Bizau

Beim bestehenden Geschäftslokal wurde der darüber befindliche landwirtschaftliche Gebäudeteil komplett abgetragen. An dieser Stelle entstand der grosszügige Zubau der bestehenden Geschäftsfläche. Der Zubau wurde unterkellert und der Bestand musste dabei unterfangen werden. Dies alles geschah bei laufendem Verkaufsbetrieb. Der Zubau besteht aus einem Kellergeschoss, Erdgeschoss, Obergeschoss und einem Dachgeschoss, welcher die Verkaufsfläche um ein vielfaches vergrössert. In diesem Zuge wird auch die bestehende Verkaufsfläche adaptiert und teilweise neu ausgebaut. Im Zubau soll es neben Verkaufsfläche auch noch ein Tagescafe und eine dazugehörige Sonnenterrasse geben. Die Fertigstellung des Zubaues und somit die Neueröffnung des "ediths" soll Ende September 2009 erfolgen.

Neubau Einfamilienhaus und Büro Schmelzenbach Riefensberg

Neubau Einfamilienhaus und Büro Schmelzenbach Riefensberg
Planung, Energieausweis, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement, Ausschreibung
Bauherr: Herr Schmelzenbach und Frau Kohler, 6943 Riefensberg

Ein bestehendes ca. 300 Jahre altes Bauernhaus wird zum Abriss gebracht. An derselben Stelle wird ein neues modernes Einfamilienhaus mit angebauten Büroräumlichkeiten zur gewerblichen Nutzung errichtet. Das großzügig gebaute Einfamilienhaus befindet sich in ruhiger Lage mit ausgezeichnetem Blick bis ins Rheintal.

Neubau Wohnanlage Dorf Riefensberg

Neubau Wohnanlage Dorf Riefensberg
Planung, Generalunternehmer

Bauherr: Errichtergemeinschaft Wohnanlage Dorf

In Riefensberg wird im Dorf eine Kleinwohnanlage mit 6 Einheiten, mit Tiefgarage und teilweise Gartenanteilen errichtet. Die Wohneinheiten werden mit 104 m² bzw. 66 m² ausgeführt und verfügen über eine überdachte Terrasse und teilweise auch über Gartenanteile. Die Wohnungen sind alle nach Süden ausgerichtet und werden nach den Kriterien der Förderstufe 3 errichtet. Die geplante Kleinwohnanlage verfügt über einen Lift sowie einer Tiefgarage und zugeteilte Kellerabteile. Beheizt wird diese Wohnanlage mit einer umweltfreundlichen Erdwärmeheizung sowie mit Solarkollektoren auf dem Dach. Geplante Bauzeit ist von Mai 2013 bis April 2014.

Neubau Wohnanlage Walserstraße Mittelberg

Neubau Wohnanlage Walserstraße Mittelberg
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement
Bauherr: wohn-form.at, 6850 Dornbirn

In Mittelberg, ein Tourismusort im Kleinwalsertal, entsteht in zentrumsnaher Lage eine Wohnanlage mit 12 Wohneinheiten. Die Wohnungen sind alle nach Südwesten ausgerichtet und verfügen alle über eine überdachte Terrasse, teilweise verfügen die Wohnungen auch über einen Gartenanteil. Die Wohnungen werden in der Förderstufe 3 ausgeführt und verfügen über einen Lift und eine Tiefgarage. Geplante Bauzeit ist September 2011 bis Dezember 2012. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Neubau Wohnanlage Feldkirch Altenstadt

Neubau Wohnanlage Feldkirch Altenstadt
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement, Energieausweis
Bauherr: wohn-form.at, 6850 Dornbirn

In Feldkirch Altenstadt entsteht in zentraler Lage eine Wohnanlage mit 15 Einheiten. Die Wohnungen sind nach Süden ausgerichtet und verfügen alle über eine überdachte Terrasse. Teilweise verfügen die Wohnungen auch über ein Gartenanteil. Die Wohnanlage wird in der Förderstufe 3 ausgeführt und verfügt über zwei Lifte und eine Tiefgarage. Geplante Bauzeit von August 2010 bis Sommer 2011. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Neubau Wohnanlage Horchenweg Schwarzach

Neubau Wohnanlage Horchenweg Schwarzach
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement, Energieausweis
Bauherr: wohn-form.at, 6850 Dornbirn

In Schwarzach entsteht in zentrumsnaher Lage eine Wohnanlage mit sechs hochwertigen Wohneinheiten. Die Wohnungen sind nach Süden und Westen ausgerichtet und verfügen alle über eine teilweise überdachte Terrasse. Teilweise verfügen die Wohnungen auch über einen Gartenanteil. Von dieser Wohnanlage kann das halbe Rheintal von Dornbirn bis zum Bodensee eingesehen werden. Die Wohnanlage wird in der Förderstufe 3 ausgeführt und verfügt über zwei Lifte und eine Tiefgarage. Geplante Bauzeit von Februar bis Dezember 2011. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Neubau Wohnanlage Kirchenbühl Hittisau

Neubau Wohnanlage Kirchenbühl Hittisau I 
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, Projektleitung,  BauKG, Kostenmanagement,  Energieausweis
Bauherr: wohn-form.at, 6850 Dornbirn

In Hittisau entsteht in zentrumsnaher Lage eine Wohnanlage mit neun Wohneinheiten. Die Wohnungen sind nach Süden und Westen ausgerichtet und verfügen alle über eine überdachte Terrasse. Teilweise verfügen die Wohnungen auch über einen Gartenanteil. Die Wohnanlage wird in der Förderstufe ÖKO 2 ausgeführt und verfügt über einen Lift und eine Tiefgarage. Geplante Bauzeit von März bis Dezember 2010. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Neubau Kirchenbühl Hittisau II

Neubau Wohnanlage Kirchenbühl Hittisau II
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement, Energieausweis
Bauherr: wohn-form.at, 6850 Dornbirn

In Hittisau entsteht in zentrumsnaher Lage eine Wohnanlage mit neun Wohneinheiten. Die Wohnungen sind alle nach Süden ausgerichtet und verfügen alle über eine überdachte Terrasse. Teilweise verfügen die Wohnungen auch über ein Gartenanteil. Die Wohnanlage wird in der Förderstufe 3 ausgeführt und verfügt über einen Lift und über eine Tiefgarage. Geplante Bauzeit August 2010 bis Sommer 2011. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Neubau Wohnanlage Kirchenbühl Hittisau III

Neubau Wohnanlage Kirchenbühl Hittisau III
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement
Bauherr: wohn-form.at, 6850 Dornbirn

In Hittisau entsteht in zentrumsnaher Lage eine Wohnanlage mit 7 Wohneinheiten. Die Wohnungen sind alle nach Süd-Südwest ausgerichtet und verfügen alle über eine überdachte Terrasse, teilweise verfügen die Wohnungen auch über einen Gartenanteil. Die Wohnanlage wird in Förderstufe 3 ausgeführt und verfügt über ein Lift und eine Tiefgarage. Geplante Bauzeit September 2011 bis Juni 2012. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Neubau Wohnanlage Blank Sulzberg

Neubau Wohnanlage Blank Sulzberg
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement, Energieausweis
Bauherr: Familie Blank, 6934 Sulzberg

In Sulzberg entsteht in zentraler Lage eine Wohnanlage mit drei Einheiten. Die Wohnungen sind nach Süden ausgerichtet und verfügen alle über eine teilweise überdachte Terrasse und teilweise über einen Gartenanteil. Die Wohnanlage wird in der Förderstufe 3 ausgeführt und verfügt über einen Lift und im Gebäude integrierte Garagen. Geplante Bauzeit ist von September 2011 bis Juli 2012.

Neubau Wohnanlage Rutzenberg Wolfurt

Neubau Wohnanlage Rutzenberg Wolfurt
Ausführungsplanung, Installationsplanung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, Projektleitung, BauKG, Kostenmanagement, Energieausweis
Bauherr: wohn-form.at, 6866 Andelsbuch

In Wolfurt entsteht in einer wunderbaren Hanglage mit bester Aussicht eine Wohnanlage mit drei grosszügigen Wohneinheiten. Die Wohnungen sind alle Richtung Süden ausgerichtet und verfügen über eine grosse teils überdachte Terrasse. Diese Wohnanlage wird in der Förderstufe ÖKO 3 ausgeführt und verfügt über einen Lift. Auf dem Dach befinden sich Abstellräume und überdachte Autoabstellplätze. Geplante Bauzeit ist von Jänner bis November 2010. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Wohnanlage Hof Lingenau

Neubau Wohnanlage Hof Lingenau
Ausführungsplanung, Installationsplanung, Energieausweis, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement, Ausschreibung
Bauherr: wohn-form.at, 6866 Andelsbuch

In Lingenau entsteht in einer wunderbaren Lage zentrumsnah eine neue Wohnanlage mit 8 Einheiten. Alle Wohnungen sind Richtung Süden ausgerichtet und verfügen über eine überdachte Terrasse. Die Wohnanlage wird in der Förderstufe 3 ausgeführt und verfügt über einen Lift und eine Tiefgarage. Geplante Bauzeit von Juni 2009 bis März 2010. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Wohnanlage Rebhalde Röthis

Neubau Wohnanlage Rebhalde Röthis
Installationsplanung, örtliche Bauleitung, BauKG, Ausschreibung

Bauherr: wohn-form.at, 6866 Andelsbuch

Neubau einer Kleinwohnanlage mit 3 Einheiten in Röthis Rebhalde. Diese Wohnanlage befindet sich in einer Toplage mit Aussicht bis hin zu den Schweizer Bergen und das obere Rheintal. Die Wohnanlage wird in Förderstufe 1 ausgeführt. Zwei der drei Wohneinheiten verfügen über einen Aussenpool. Die Wohneinheiten werden mit einer top Ausstattung ausgeführt und entsprechen daher auch von innen her der Top Lage. Geplante Bauzeit von Februar bis November 2009. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Neubau Wohnanlage Fallenberggasse Dornbirn

Neubau Wohnanlage Fallenberggasse Dornbirn
Installationsplanung,  örtliche Bauleitung, BauKG, Ausschreibung

Bauherr: wohn-form.at, 6866 Andelsbuch

Neubau einer Kleinwohnanlage mit 3 Wohneinheiten in Dornbirn Fallenberggasse. Diese Wohnanlage verfügt über ein einzigartiges äusseres Erscheinungsbild. Sehr markant ist auch die zweigeschossige Penthousewohnung mit großzügiger Terrasse, von welcher über fast ganz Dornbirn bis hin zum Bodensee der Ausblick genutzt werden kann. Ausführung der Anlage in Förderstufe 1. Geplante Bauzeit von Februar bis Dezember 2009. Nähere Informationen unter www.wohn-form.at

Erneuerung Brunsttobelbrücke Doren Krumbach

Erneuerung Brunsttobelbrücke Doren Krumbach
BauKG
Bauherr: Wilhelm+Mayer Bau GmbH, 6840 Götzis

Die in die Jahre gekommene Brunsttobelbrücke der Vorderwälder Straße zwischen Krumbach und Doren wird neben der bereits bestehenden Brücke als neue erstellt bzw. errichtet. Nach deren Fertigstellung wird die bestehende Brücke komplett zurückgebaut. Die neue Brücke wird samt Fundamente und Wiederlager komplett neu errichtet. Durch die neue Brücke wird nach Fertigstellung der Straßenverlauf geringfügig anders verlaufen. Geplante Bauzeit ist von September 2013 bis Oktober 2015.
Filmdokumentation - Baufortschritt unter https://www.youtube.com/watch?v=5VOj0WNNAw4

Instandsetzung Bärentobelbrücke Krumbach

Instandsetzung Bärentobelbrücke Krumbach
BauKG
Bauherr: Wilhelm + Mayer Bau GmbH, 6840 Götzis

Die in die Jahre gekommene Bärentobelbrücke der Hittisauerstraße zwischen Krumbach und Riefensberg wird generalsaniert. Bei dieser Generalsanierung wird das gesamte Brückentragewerk samt Geländerkonstruktionen und Fahrbahnbelag saniert bzw. erneuert. Auf Grund der Höhe der Brücke müssen alle Arbeiten von der Brückenkonstruktion aus bewerkstelligt werden. Um eine Totalsperre zu vermeiden, ist die Fahrbahnherstellung bzw. auch die Sanierungsarbeiten der Konstruktion in seitenweisen Abschnitten geplant. Geplante Bauzeit von Mai 2012 bis September 2013.

Neubau Einfamilienhaus Moosbrugger/Hollenstein Lustenau

Neubau Einfamilienhaus Moosbrugger/Hollenstein Lustenau
Planung, Generalunternehmer

Bauherr: Herr Hollenstein und Frau Moosbrugger, 6863 Egg

In Lustenau errichten wir für unseren Bauherrn ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus als Generalunternehmer. Bei diesem Einfamilienhaus handelt es sich um ein nicht
unterkellertes, zweigeschossiges Massivhaus mit einem Satteldach. Geplante Bauzeit ist von März bis Dezember 2013.

Neubau Einfamilienhaus Meusburger/Nagele Koblach

Neubau Einfamilienhaus Meusburger/Nagele Koblach
Planung, Generalunternehmer
Bauherr: Herr Nagele und Frau Meusburger, 6850 Dornbirn

In der Gemeinde Koblach errichten wir für unseren Bauherrn ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus als Generalunternehmer. Bei diesem Einfamilienhaus handelt es sich um ein nicht unterkellertes zweigeschössiges Massivhaus mit einem Walmdach und vorgebauter Garage. Aufgrund der schlechten Bodenverhältnisse muss dieses Einfamilienhaus mit einer Tiefgründung ausgeführt werden. Geplante Bauzeit ist von März bis Dezember 2013.

Neubau Einfamilienhaus Kerber Riefensberg

Neubau Einfamilienhaus Kerber Riefensberg
Planung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG, Projektleitung, Kostenmanagement, Energieausweis
Bauherr: Herr Kerber und Frau Schmelzenbach, 6845 Hohenems

Neubau eines Einfamilienhauses in Riefensberg in ausgezeichneter Lage am Hang. Das Wohnhaus soll mit einem massiven Kellergeschoss und einem modernen Holzbau errichtet werden. Das Wohngeschoss verfügt über eine grosszügige Terrasse und einen ebenerdigen Anschluss an den Aussenbereich. Dieses Wohnhaus soll nicht nur durch das moderne Äussere bestechen, sondern im Inneren für Wohnlichkeit und Behaglichkeit sorgen. Dieses Einfamilienhaus soll Ende 2011 bezugsfertig sein.

Neubau Einfamilienhaus Giselbrecht Sulzberg

Neubau Einfamilienhaus Giselbrecht Sulzberg
Einreichung, Polier- und Detailplanung

Bauherr: Herr Giselbrecht, 6934 Sulzberg

Neubau eines Einfamilienhauses in Sulzberg in ausgezeichneter Lage mit großartiger Aussicht auf den Pfänder und das angrenzende deutsche Hügelland. Bei diesem Haus wurde sehr großen Wert auf die Wohnlichkeit und auf die inneren Werte gelegt. Unter der grosszügigen Garage kann noch eine kleine Wohnung ausgebaut werden. Dieses Einfamilienhaus soll Ende 2009 bezugsfertig sein.

Einfamiliehaus Beck Großdorf

Umbau Mehrfamilienhaus B. Grossdorf
Ausführungsplanung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, BauKG
Bauherr: Familie B., 6863 Egg-Grossdorf

Bei einem bestehenden Mehrfamilienhaus wird das gesamte Obergeschoss abgetragen und durch einen Neubau ersetzt. In diesem Zuge wird die gesamte Aussenfassade und die gesamten Erschliessungsbereiche ebenfalls erneuert. Nach diesem Umbau bzw. teilweise Neubau sollen in diesem dreigeschossigen Bauwerk auf zwei Ebenen jeweils eine grosse Wohnfläche entstehen. Im Keller ist neben den Lagerräumen und Technikräumen noch eine Kleinwohnung vorgesehen.

Mehrfamilienhaus Metzler Bezau

Zubau Einfamilienhaus Metzler Bezau
Planung, Generalunternehmer, BauKG

Bauherr: Herr Metzler, 6870 Bezau

An ein bestehendes Einfamilienhaus in Bezau wird ein Zubau angebaut. Dieser Zubau mit ca. 100 m² Wohnnutzfläche soll den bestehenden, zu kleinen Wohnbereich vergrößern. Im Zuge des Zubaues finden auch einige Umbauarbeiten im Bestand statt. Der Zubau soll im selben Stil wie der Bestand weiter geführt werden. Die Familie Metzler freut sich schon heute auf Ihren Einzugstermin Mitte September 2009.

Umbau Mehrfamilienhaus Dorn Riefensberg

Umbau Mehrfamilienhaus Dorn Riefensberg
Planung
Bauherr: Familie Dorn, 6943 Riefensberg

Umbau eines Mehrfamilienhauses mit zwei Wohneinheiten. Die Aussenfassade bzw. die Gebäudehülle bleibt im wesentlichen erhalten. Innen wird das gesamte Gebäude ausgehöhlt und von innen energetisch auf den heutigen Stand Technik gebracht. Beide Wohneinheiten werden innen komplett neu ausgebaut und teilweise auch statisch tragende Wände versetzt.

Neubau Einfamilienhaus Schmelzenbach Riefensberg

Neubau Einfamilienhaus Schmelzenbach Riefensberg
Planung, örtliche Bauleitung, BauKG, Ausschreibung
Bauherr: Ulrich Schmelzenbach, 6943 Riefensberg

Dieses Projekt ist sicher nicht ein alltägliches. Der Bauherr hat sich in Eichenberg ein bestehendes Haus gekauft. Dieses Haus soll aber dort einem Neubau weichen. Aus diesem Grund wurde in Riefensberg das massive Kellergeschoss eins zu eins nachgebaut, anschliessend das Haus in Eichenberg (gestricktes Holzhaus) in seine Einzelteile zerlegt, nach Riefensberg transportiert und fast genau gleich wieder errichtet. Das Haus in Eichenberg war ca. 15 Jahre alt. Hier in Riefensberg erstrahlt das umgesiedelte Haus in neuer Schindelfassade und neuem Holzschirm und wurde innen komplett neu ausgebaut. Die Umsiedlung dieses Hauses war ein voller Erfolg.

Erweiterung Ortskanalisation Riefensberg

Erweiterung Ortskanalisation Riefensberg
örtliche Bauleitung, BauKG
Bauherr: Gemeinde Riefensberg, 6943 Riefensberg

Die Ortskanalisation der Gemeinde Riefensberg wird in derzeit noch nicht erschlossenen Bereichen ausgebaut. In diesem Zuge werden die Parzellen Auen und Geiter erschlossen. Dabei werden neue Kanalstränge sowie eine Abwasser-Pumpstation errichtet. Geplante Bauzeit ist von September bis Dezember 2015.